Viel Spaß mit Ihrem Mobil beim erforschen der Zukunft Bremerhavens.

Die Straßenbahn macht die Stadt attraktiver

„Die Straßenbahn ist die städtebauliche Idee des Jahrhunderts“, so der ehemalige Oberbürgermeister von Nantes, Alain Chenard. Mit Rasengleisen, attraktiven Haltestellen und schicken Fahrzeugen wird das Stadtbild deutlich aufgewertet. Stadtgestaltung und Verkehrsplanung gehen dabei Hand in Hand, die Straßenbahn wird so zu einem städtebaulichen Gesamtkunstwerk. Von einer hochwertigen Straßenbahnerschließung direkt in die Innenstadt und einem attraktiven Umfeld profitiert auch der Einzelhandel.  

Die Straßenbahn ist eine echte Alternative zum Auto

Die Straßenbahn animiert überall auf der Welt deutlich mehr Autofahrer zum Umsteigen auf den öffentlichen Nahverkehr als der Bus. Dieser „Straßenbahnbonus“ resultiert aus vielerlei Attraktivitätsvorteilen wie bequemere Einstiege, geräumigere Fahrzeuge, ruhigeres Fahrverhalten und eine im Stadtbild präsente Infrastruktur. Dank elektrischem Antrieb, eigener Bahnkörper und dynamischer Straßenraumfreigabe ist die Straßenbahn schneller und pünktlicher unterwegs als Busse. Viele tausend Autofahrten und damit Lärm- und Abgasemissionen können so eingespart werden.

Hochwertige Straßenbahnhaltestelle, 100 Prozent barrierefrei

Die Straßenbahn ist zu 100 Prozent barrierefrei

Hineingehen statt einsteigen. Moderne Niederflurstraßenbahnen bieten in Kombination mit barrierefreien Bahnsteigen an jeder Haltestelle einen vollkommen stufenfreien Zugang. Mobilitätseingeschränkte oder Fahrgäste mit Kinderwagen können jederzeit ohne fremde Hilfe in die Bahn gelangen. Das aufwändige Aus- und Zuklappen von Rampen ist nicht mehr notwendig.

Neue Verknüpfungshaltestelle am Bahnhof Speckenbüttel

Die Straßenbahn ist vernetzt

An wichtigen Schnittstellen ist die Straßenbahn mit anderen Verkehrsmitteln verknüpft. So kann man am Hauptbahnhof und am neuen Bahnhof Speckenbüttel auf die Eisenbahn umsteigen. An ausgewählten Haltestellen stehen die weiterführenden Buslinien bereit oder man nimmt das Fahrrad, für das es überdachte Abstellplätze gibt. Im Süden der Stadt wird eine P+R-Anlage für Autofahrer eingerichtet.  

Rasengleistrasse in der Hans-Böckler-Straße

Die Straßenbahn lässt Bremerhavens Stadtteile näher zusammenrücken

Bremerhaven ist dank seiner langgezogenen Struktur für eine Straßenbahn prädestiniert. Schon mit der ersten Linie werden alle größeren Stadtteile und Zentren miteinander verbunden, so dass ein großer Teil der Bevölkerung das neue Verkehrsmittel auch praktisch nutzen kann. Die großen Wohngebiete in der Peripherie erhalten eine schnelle, leistungsfähige und attraktive Verkehrsanbindung und werden besser in die Stadt integriert.  

Die Straßenbahn garantiert ressourcenschonende Mobilität

Graphik Energieverbrauch
Energieverbrauch

Bei einem Besetzungsgrad von jeweils 50 Prozent verbraucht ein Gelenkbus etwa doppelt soviel Energie wie eine Straßenbahn, ein Auto der Mittelklasse sogar gut fünfmal soviel Energie. Im Vergleich zum Auto entsteht bei der Straßenbahn pro Person und Kilometer im Durchschnitt nur rund ein Viertel des klimaschädlichen CO2. In den Hauptverkehrszeiten fällt dieser Vorteil aufgrund der dann höheren Fahrgastzahlen noch deutlicher zugunsten der Tram aus. Bei vollständiger Speisung mit regenerativen Energien kann sie zum echten Null-Emissions-Verkehrsmittel werden.

2017 © VCD Bremerhaven  /  Design und Hosting: BergMedia.